Kultur-Schloss Theuern

Des Kaisers neue Kleider

Kunde
Landkreis Amberg-Sulzbach
Jahr
2019
Bauart
Sanierung

DAS PROJEKT

»Des Kaisers neue Kleider« – Ein Museumsschloss im neuen Gewand

Das denkmalgeschützte Kultur-Schloss/Bergbau- und Industriemuseum Theuern wird in insgesamt drei Bauabschnitten saniert und modernisiert.

Der Nord-, West- und Südtrakt der vierflügeligen Anlage werden durch das angegliederte Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern genutzt; im Südtrakt befindet sich zudem ein Veranstaltungsbereich mit zwei Sälen. 
Im Hauptgebäude des spätbarocken Schlosses sind Ausstellungsräume, sowie die Museumsverwaltung untergebracht, für das baulich integrierte „Jägerhaus“ ist eine Büro-/Verwaltungsnutzung vorgesehen.

Im Nord- und Westtrakt (1. Bauabschnitt) erfolgte die fachgerechte Sanierung des einsturzgefährdeten Gewölbes inklusive Modernisierung der Ausstellungsräume, sowie eine statische Sanierung des Dachtragwerks (inklusive Erneuerung der Dämmung, Dacheindeckung und des Blitzschutzes). Erforderlich war außerdem eine Fassadensanierung inklusive Neuanstrich. Parallel zu diesen Arbeiten wurden alle notwendigen Brandschutzmaßnahmen umgesetzt, ein neues Beleuchtungskonzept verwirklicht und die Ausstellung im ersten Obergeschoss durch den Einbau einer Aufzugsanlage barrierefrei erschlossen. Der Bauabschnitt wurde 2019 fertiggestellt.

Im Südtrakt (2. Bauabschnitt) erfolgte ebenfalls die fachgerechte Sanierung des einsturzgefährdeten Gewölbes, sowie eine statische Sanierung des Dachtragwerks (inklusive Erneuerung der Dämmung, Dacheindeckung und des Blitzschutzes). Ebenso erfolgte eine Fassadensanierung inklusive Neuanstrich. Parallel zu diesen Arbeiten wurden alle notwendigen Brandschutzmaßnahmen umgesetzt und die Veranstaltungssäle im Obergeschoss durch den Einbau eines Aufzugs barrierefrei erschlossen.

In den beiden Sälen wurde ein neues Bemusterungskonzept umgesetzt. Um die Säle auf den modernsten Stand zu bringen, wurde die Bühne neu geplant, inklusive neuer Bühnentechnik, einer Induktionsschleife, sowie eine Lüftungsanlage mit Kühlung eingebaut und ein komplett neues Beleuchtungskonzept umgesetzt. Der Bauabschnitt wurde 2023 fertiggestellt.

Sämtliche Sanierungsmaßnahmen wurden von uns in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege umgesetzt und entsprechende Förderungen beantragt.

Galerie 1. Bauabschnitt

Galerie 2. Bauabschnitt