Kunde
•med
Jahr
2014
Größe
5600 m2
Bauart
Neubau

GaLlerie

DAS PROJEKT

Neubau Ärztehaus

Die Aufgabe war es, auf einem relativ ungünstigen Grundstückszuschnitt in starker Hanglage einen Praxis- und Gewerbegebäude mit maximaler Ausnutzung der nach Bebauungsplan zulässigen Flächen zu errichten. Das Bauvorhaben sollte in zwei Bauabschnitten realisiert werden.
Unter Ausnutzung der Hanglage wurde als Sockelgeschoss eine  Tiefgarage mit ebener Einfahrt konzipiert – damit entfielen die Flächen für die Zufahrtsrampen, was die Grundstücksausnutzung weiter verbesserte.

Das darüber errichtete Gebäude greift architektonisch das Thema „schwebende Mauerscheibe“ auf. Die Außenwände der oberen Geschosse öffnen sich lamellenartig nach Süden und fördern so zusätzliches das Licht in die Räume. Das Gebäude ist in Stahlbetonbauweise mit Wärmedämm-Verbundsystem errichtet. Die Pultdachkonstruktion ist ein verwundener Leimholzdachstuhl mit Aluminiumeindeckung.
Das Gebäude beinhaltet mehrere Arzt- und Physiopraxen. Die Bezeichnung. med war ursprünglich eine interne Arbeitsbezeichnung, die aber den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat, weil sie offensichtlich auf einfache Weise ein Zentrum für die medizinische Betreuung impliziert.